Langdistanz Triathlon - Ironman von Helmut Dietz Bielefeld
  Startseite
    News
    Vereine
    Rennen
    Informationen
    Training 2005/2006
  Über...
  Archiv
  OWL-Iron(wo)men
  Portraits
  Schwimmen
  Radfahren
  Laufen
  IRONMAN 2005 - live!
  FINISH LINE TALK
  Physiologie
  Wechselzone
  Winterpause
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Triathlon-Photos

http://myblog.de/ironman

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der lange Ritt



Die meiste Zeit verbringen man beim Ironman auf dem Rad. Entsprechend sollte man trainiert haben! Es ist die Dauer der Einheit, die weh tut. Selten die Intensität. Ein Amerikaner sagte einmal: "Your bike part should be your ironman dinner!" oder so ähnlich, d.h. hier sollte man "fressen und saufen" was das Zeug hält, um den Marathon nachher zu überstehen.

Leider vergessen das zu viele, fasziniert von ihrer eigenen Performance auf dem geliebten Bike.

Wobei wir bei dem wären, was Triathleten als "innovativ" als "cool" als "..." erscheinen läßt. Das BIKE!

Triathlonbikes werden nicht zuletzt nach dem Schwert von Prinz Eisenherz genannt -"KALIBUR"! Wer hätte nicht gerne eines. So sieht es aus:



Dass man auch mit einen Discountrad ganz weit vorne landen kann, zeigte in 2005 ein Triathlet vom SC Weyhe - Horst Wittmershaus, der als Amateur Platz 9 (!!!) beim Ironman Germany belegte mit einem "2 Danger" - Rad für 899.- €!!!

Ein großer Artikel stand in der Zeitung, das Rad wurde groß präsentiert, der Triathlet bekam m.W. vom Hersteller bzw. Händler keinen Cent dafür.

Und was täte uns Normalos, Middle-of-the-Pack-Finishern ein solches Sponsoring gut!!! Fühlten wir uns doch auf einem Discountbike gut gerüstet - bei geschontem Geldbeutel!

... müsste man den Leuten vielleicht mal sagen!

hier: die Discountbikes










Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung